Titel: alpheios - der Name

Der Name der Gesellschaft alpheios verweist auf den größten Fluß des Peloponnes. Dieser kommt auch in den griechischen Sagen vor. In einer seiner zwölf Arbeiten hatte Herkules die Ställe des Augias zu säubern. Wie er dieses bewerkstelligte, hat uns inspiriert:

 

Der König Eurystheus wurde langsam zornig darüber, dass Herkules eine Arbeit nach der anderen gelang und sein Ruhm sich so unter den Menschen vermehrte. Mit seiner nächsten Aufgabe wollte er daher den Helden demütigen und trug ihm auf, die Ställe des Königs Augias auszumisten. Dieser hatte so riesige Viehherden, dass es ihm nicht gelang, den Mist aus den Stallungen zu entfernen. Darum war er froh, als sich Herkules für diese Aufgabe anbot. Ungläubig darüber, dass der Held es in einem Tag schaffen wollte - so hatte es ihm nämlich Eurystheus aufgetragen - bot er ihm ein Zehntel seiner Viehherden an, wenn er es schaffen würde. Dieser ging an seine Aufgabe mit Klugheit heran. So brach er riesige Öffnungen in die Mauern der Stallungen und leitete den nahegelegenen Fluss Alpheios dort hinein. Die Fluten spülten allen Mist aus den Stallungen und so war ihm auch diese Aufgabe gelungen.

Augias hatte Herkules das Zehntel seiner Herde als Bezahlung versprochen, hielt aber später sein Wort nicht. Daraufhin schickte Herkules eine Armee gegen ihn, die Augias und seine Söhne tötete.

 

In modernen Beratungsverhältnissen ist das überlieferte Ende der Sage sicherlich nicht mehr ganz zeitgemäß. alpheios hat sich aber zum Ziel gesetzt, Organisationen durch innovative und effiziente Beratung von "hinderlichen Rückständen" zu befreien.

 

Die Arbeiten des Herkules

 

Die oben aufgeführte Herkules-Geschichte haben wir adaptiert von dieser Website  und dieser.


Zurck